Preisentwicklung Audimodelle 1/43

Alles über alle neuen Audi Modelle

Moderator: ollihase

Preisentwicklung Audimodelle 1/43

Beitragvon A4Avanti » 2015-03-5,11:55

Hallo Leute,

ich stelle mit Erstaunen fest, daß man bei Audi und seinen Zulieferern für Miniaturen offensichtlich eine Lizenz zum Gelddrucken erhalten hat.

Oder wie soll ich es mir erklären, daß manche 1/43-Modelle im Audishop für vergleichsweise günstige 35€ (z. B. RS6, RS7), andere aber für hemmungslos überzogene 120€ (z. B. S8, S1) zu erhalten sind ?

Schaue ich mir meinen RS6 4G in prismasilber einerseits und meinen A3 Sportback e-tron andererseits an, kann ich ebenfalls keinen so erheblichen Unterschied in Qualität, Anmutung und Detailreichtum feststellen, daß er den Sprung von 35€ auf 60€ rechtfertigen würde.

Habe mir den A3 Sportback e-tron jetzt ganz bewußt für den annähernd originalen Preis besorgt (57.90€ inkl. Versand), weil es mich brennend interessiert hat, welchen Quantensprung wohl das Produkt gemacht haben mag. Wurde leider bitter enttäuscht. Bitte nicht falsch verstehen: ich bin mit Qualität und Anmutung des A3 Sportback e-tron an sich schon sehr zufrieden. Aber den massiven Preissprung kann das nicht erklären.

Wie denkt Ihr darüber ?

Gruß
Frank
A4Avanti
 
Beiträge: 35
Registriert: 2013-01-16,17:00

Re: Preisentwicklung Audimodelle 1/43

Beitragvon n0rm4n » 2015-03-6,11:10

Audi RS6 ist diecast, also ein Massenprodukt aus Metall. RS Modelle aus diecast kosten in der Regel 35 Euro.

Normale Fahrzeuge diecast 29 Euro. Da sieht man einen Unterschied den ich nicht verstehe.


Der E tron dürfte von Spark sein und ist limitiert. Material ist Resine. Dort werden weniger Modelle hergestellt, als von diecast, bedeutet die Formkosten etc müssen auf weniger Modelle umgesetzt werden und das steigert den Preis.

Ein Audi S1 für 120 Euro hingegen ist auch aus Resine und streng limitiert, ebenfalls aus Resine, und auch da sehe ich die Gelddruckmaschine. Das Teil kann in der Fertigung niemals mehr kosten wie ein E tron, aber kostet das doppelte.
Damals zu Looksmartzeiten, wo es ein Premiumhandbuildhersteller war, fand ich 120 Euro berechtigt.
Aber zu Zeiten von Neo nicht mehr. Vor allem bringt NEo die Modelle in anderen farben in den Handel und siehe da.. Sie kosten nur 60, was ich für gerechtfertigt empfinde.
Benutzeravatar
n0rm4n
 
Beiträge: 973
Registriert: 2009-05-21,21:01

Re: Preisentwicklung Audimodelle 1/43

Beitragvon Audi 100 5E » 2015-03-6,20:17

n0rm4n hat geschrieben: ..... streng limitiert .....


Was denn, bitte schön, ist eigentlich "streng limitiert"? :roll:

Dass ein Modell bei einer (sehr) kleinen Auflage als "limitiert" unter die Leute gebracht wird, vermag ich ja noch zu verstehen. Aber was ist denn dann streng limitiert? Worauf bezieht sich das denn überhaupt? Auf eine besonders "strenge Kontrolle" dessen, dass bei einer 500er-Auflage auch tatsächlich nur 500 produziert werden oder in den Handel kommen?

Also ich finde den Begriff "streng limitiert" provokant - der übrigens auch bei vielen anderen Produkten verwendet wird.

@n0rm4n: Das ist keine Kritik an Dir persönlich ... 8-)

Ach ja, "jetzt eine Scheibe mehr - gratis" ist auch so ein Ding, aber das droht uns bei den Modellautos wohl nicht.
Viele Grüße
Audi 100 5E
Benutzeravatar
Audi 100 5E
 
Beiträge: 43
Registriert: 2008-11-5,10:19


Zurück zu Alle Aktuellen Baureihen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron